Archive for the ‘Equipment’ Category

LX200

September 18th, 2010

Ich hab mich inzwischen von meinem LX200 getrennt.
Das LX200 ist ein gutes Alround-Teleskop.
Visuell macht es sehr viel Freude, allerdings hab ich mich inzwischen auf fotografieren verlegt.
Für Planetenfotografíe est es aufgrund seiner grossen Brennweite (2500mm) gut geeignet, für Deep-Sky aufgrund seines relativ langsamen Öffnungsverhältnis (f/10) weniger.

LX200

Das Teleskop ist vom Gewicht her noch transportabel, man kann es alleine aufstellen.
So aufgebaut wie es da steht wiegt es 55 Kg.
Der schwerste Teil, das Teleskop mit der Gabelmontierung wiegt alleine 27 Kg.
Beim Aufbauen muss es auf die Polhöhenwiege gewuchtet werden, was nicht immer leicht ist.

Posted in Equipment | Comments (0)

IDAS LPS-P2 Filter

Februar 15th, 2009

Die Firma Hutech stellt einen LPS (Light pollution surpression) Filter her der für Astrofotografie optimiert ist.
Der Filter sperrt die Spektren der künstlichen Lichtquellen weitgehend:

Filterkurve

Ich habe de Filter am stark lichtverschmutzten Badaloner Stadhimmel getestet.
Das ist eine aus 5 Einzelaufnahmen zu 70 Sekunden/800ISO gestackte Aufnahme ohne weitere Bearbeitung.
Der Fokus ist schlecht getroffen, da ich die gleichen Einstellungen wie bei den Aufnahmen mit Filter verwendet habe.
Aufnahme ohne Filter

Die gleiche Aufnahme mit dem IDAS Filter, gestackt, nicht nachbearbeitet:
Aufnahme mit Filter

Etwas nachbearbeitet kommt eine durchaus brauchbare Aufnahme zum Vorschein:
Aufnahme nachbearbeitet

Eine Aufnahme gestackt aus 5×60, 10×120 und 10×240 sekunden bei 400 ISO und entsprechend nachbearbeitet:
M42 Badalona

Posted in Equipment | Comments (0)

Stromkoffer

September 20th, 2008

Jeder Amateurastronom der mit seinem Teleskop aufs Land fährt steht wohl vor dem Problem wie er die ganze Aparatur mit Stom versorgt.
Am einfachsten geht das mit einem Adapter für den Zigarettenanzünder fürs Auto.
Das funktioniert bestens, allerdings ist es mir passiert das ich eines Morgens nach einer langen Beobachtungsnacht nicht mehr starten konnte :-((
Eine Zeitlang habe ich dannach eine „Energiestation“ verwendet:
Energiestation
Gibts für 40-50 € im Baumarkt. Die Kapazität von 17 Ah reichte bei mir für etwa 2 Stunden für Teleskop und Laptop.
Aufbauen, einnorden und fokkussieren von Tubus und Leitrohr dauert in etwa 40 Minuten, sodass das auch keine zufriedenstellende Lösung war.

Angeregt durch die Vorstellung eines ähnlichen Koffers im Astroforum von Tiana hab ich mir dann meine eigene Energiestation gebaut:
Beim Makro gabs einen passenden ausreichen stabilen Koffer mit Rollen.

Maleta1

Passenderweise hat er im Oberteil Fächer mit frei wählbaren unterteilungen:

Maleta2

Der Oberteil ist abnehmbar, ein Teil läßt sich ausklappen und als Tischchen verwenden:

Maleta3

Im unteren Teil sind Batterie, Ladegerät und Kfz-Steckdosen vorhanden, zusätzlich war noch Platz für die Laufgewichte, die Laptop-Stromversorkung und einige Verlängerungskabel.

Maleta5

Posted in Equipment | Comments (0)